Förderprogramm Wärmepumpen-Wäschetrockner

Während beim herkömmlichen Kondensationstrockner die feuchte Luft aus der Trommel abgekühlt und anschließend erneut elektrisch erwärmt werden muss, geht die entzogene Wärme bei Wäschetrocknern mit Wärmepumpentechnologie nicht verloren, sondern wird der Trommel im Trockner wieder zugeführt.

Wer Wäschetrockner einsetzen und Strom sparen möchte, sollte auf die Energieeffizienzklasse des Gerätes achten.

Ein Wärmepumpentrockner verbraucht im Durchschnitt (je nach Modell) etwa 50 % weniger Energie als ein herkömmlicher Kondensationstrockner. Den größten Anteil an dieser Ersparnis leistet die Wärmepumpe. Sie ist zwar in der Produktion teurer als die Bauteile eines klassischen Kondensationstrockners, die Energieersparnis im Betrieb gleicht diese Mehrausgaben jedoch schnell wieder aus. Damit dies noch schneller geschieht, möchte die EWF Sie gerne unterstützen. 

Förderkriterien

Die EWF fördert die Anschaffung neuer Wärmepumpen-Wäschetrockner ab Effizienzklasse A+++. EWF-Kunden können einen Förderbetrag in Höhe von 50 Euro pro Gerät erhalten.