03.11.2012 | Jugendtaxi

Transport per Gutschein

Jugendtaxi löst das eingestellte Fifty-Fifty-Taxi ab

Frankenau. Vor zwei Jahren wurde das Fifty-Fifty-Taxi eingestellt. Zwei Jahre, in denen nach einem ähnlichen Modell für die kostengünstige Beförderung von Jugendlichen gesucht wurde. In Frankenau fiel nun der Startschuss für das neue Jugendtaxi. Landrat Dr. Reinhard Kubat und Dr. Jürgen Römer stellten im Beisein von Bürgermeister Björn Brede sowie den Vorstandsmitgliedern der hessischen Landjugend Carolin Hecker und Melanie Brühl das neue Modell vor.

Das Modell sei wesentlich einfacher zu handhaben als sein bürokratischer Vorläufer, sagte Landrat Dr. Kubat. Das Jugendtaxi funktioniert ganz einfach: Jeder Jugendliche im Alter von 16 bis einschließlich 23 Jahren erhält pro Jahr drei Gutscheine im Wert von je fünf Euro. Diese können dann zu jeder Zeit für eine Taxifahrt eingelöst werden.

Zwölf Unternehmen aus dem Landkreis nehmen die Gutscheine an. Über die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) werden dann die Kosten mit den Taxiunternehmen abgerechnet. Der Landkreis stellt pro Jahr ein Kontingent an Gutscheinen im Wert von 30000 Euro zur Verfügung. Die Gutscheine sind in allen Kommunen erhältlich. Wie viele Gutscheine eine Kommune erhält, hängt von der Einwohnerzahl und der bereitgestellten Summe des Landkreises ab. Zum Abholen des Gutscheins durch den Jugendlichen ist lediglich das Vorzeigen eines Ausweises notwendig.

Darüber hinaus können beispielsweise Firmen so genannte Sponsorengutscheine erwerben und so das jährliche Kontingent von drei Gutscheinen beliebig erweitern. Die Mindestabgabemenge beläuft sich für die Sponsorengutscheine auf 300 Euro. Wer als Privatperson seinem Sohn oder seiner Tochter einen solchen Gutschein schenken möchte, kann diesen bei der entsprechenden Kommune bis zu einem Abgabewert von maximal 300 Euro erwerben.

Landrat Kubat machte deutlich, dass das Jugendtaxi wie schon sein Vorgänger keine Konkurrenz zu bestehenden Beförderungsmöglichkeiten, wie etwa das Anrufsammeltaxi sei. Vielmehr sei es als Ergänzung zu den vorhandenen Diensten zu sehen. Carolin Hecker und Melanie Brühl zeigten sich zufrieden über das neue Jugendtaxi, nachdem sich die Hessische Landjugend besonders für einen Ersatz für das Fifty-Fifty-Taxi eingesetzt hatte. Das Jugendtaxi ist ab sofort verfügbar, die Gutscheine liegen bei den Kommunen vor.

(Quelle: HNA, 03.11.2012)

Zurück zur Übersicht