Sicher zur Schule und zurück!

Busschule und Fahrzeugbegleiter-Ausbildung der EWF

Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH organisiert im Landkreis in Abstimmung mit Schulen die Fahrzeugbegleiter-Ausbildung und bietet zudem regelmäßig Busschulen an.

Busschule: Gefahren bei der Schülerbeförderung erkennen

EWF-Trainer vermitteln Vorschulkindern und Grundschülern in der Busschule, worauf Sie achten müssen, wenn Sie mit dem Bus unterwegs sind.
Die Kinder lernen sich im Bus richtig zu verhalten und können besser nachvollziehen, warum es so wichtig ist, an der Bushaltestelle Abstand zu halten oder den Schulranzen nicht auf dem Rücken zu lassen.
Im Landkreis haben seit 2012 knapp 1300 Schüler an 12 Schulen an dem Angebot teilgenommen. (Stand 31.12.2014)

Fahrzeugbegleiter-Ausbildung im Landkreis

Seit 2003 gibt es im Landkreis Waldeck-Frankenberg die Fahrzeugbegleiter-Ausbildung. Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) übernahm die Aufgabe im Jahr 2010. Bisher sind im Landkreis Waldeck-Frankenberg 1.900 Schüler an 14 Schulen zu Fahrzeugbegleitern ausgebildet worden.  (Stand: 31.12.2014)

Ziel der Ausbildung ist, Schülern Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen, wie sie kleinere Konflikte schlichten, Drängeleien an der Bushaltestelle verhindern und insgesamt für ein besseres Miteinander im Schülertransfer sorgen. Die Fahrzeugbegleiter sind eine wirkungsvolle Unterstützung besonders an Schulhaltestellen für Lehrer und Busfahrer.

Die Ausbildung umfasst Info-Veranstaltungen, einen Intensivtrainingstag sowie Praxistrainingseinheiten am Bus. Dauer der Ausbildung: ca. 6 bis 8 Arbeitswochen.

Film zur Fahrzeugbegleiter-Ausbildung durch die EWF

Wir stellen Ihnen das Video in den folgenden Formaten zum Download zur Verfügung: