Aktuelle Informationen

  • 10.06.2021

    EWF stärkt die Ausbildung in der Region

    Die Zahl der Auszubildenden hat sich bei der EWF in den vergangenen fünf Jahren um knapp 50 Prozent erhöht. Das Unternehmen bildet derzeit in fünf Berufen aus und kann damit den Bedarf an Fachkräften in der Region aktiv unterstützen.

  • 21.05.2021

    Fotowettbewerb der EWF - jetzt mitmachen!

    Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) veranstaltet in diesem Jahr ihren zweiten Fotowettbewerb. Teilnehmen können alle, die gerne in Ihrer Freizeit fotografieren. Das Motto des zweiten Wettbewerbs lautet „Wärme ganz nah“. Das wichtigste Kriterium ist, dass die Bilder in der Region aufgenommen wurden. Einsendeschluss für die Teilnahme ist der 31. Juli 2021.

  • 17.05.2021

    EWF bohrt neuen Tiefbrunnen für Korbach

    Am 5. Mai besichtigten Landrat Dr. Reinhard Kubat und Bürgermeister Klaus Friedrich zusammen mit EWF-Geschäftsführer Stefan Schaller die Fortschritte beim Bau des neuen Tiefbrunnens in der Päddemarke nordöstlich von Korbach. Mit der Baumaßnahme stärkt der Energieversorger EWF die Sicherheit der Wasserversorgung in der Hansestadt.

  • 01.04.2021

    Pandemie-Aktionshilfe: Initiative der EWF abgeschlossen

    Die Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) hat bis Ende März 2021 die gesamten Mittel der Pandemie-Aktionshilfe in Höhe von 50.000 Euro ausgeschöpft und damit den Menschen vor Ort geholfen. Das Gremium der Initiative mit Landrat Dr. Reinhard Kubat, Dekanin Eva Brinke-Kriebel und EWF-Geschäftsführer Stefan Schaller hat über die Vergabe der Mittel entschieden und insgesamt 160 Antragstellern eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen.

  • 16.03.2021

    Sicherheit: Gas-Spürer im Auftrag der EWF unterwegs

    Im Frühjahr startet die EWF mit der regelmäßigen Kontrolle des Gasnetzes. Bis voraussichtlich Mitte April ist der Gasspürer der Firma Dräger und Howarde im Auftrag der EWF unterwegs. Er läuft das Hochdrucknetzes ab, mit dem die EWF Gas über mehrere Kilometer transportiert. Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr kontrolliert er zudem das Gasnetz in den einzelnen Orten.